Flughafen Wien im Mai mit 1,1 Prozent mehr Passagieren

Am Flughafen Wien hat sich die Zahl der Passagiere im Mai leicht erhöht. Insgesamt wurden 2,069.731 Fluggäste abgefertigt - das waren um 1,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Lokalpassagiere sei um 3,4 Prozent auf rund 1,5 Millionen gestiegen, teilte der Flughafen heute, Donnerstag, mit. Kräftig gesunken ist hingegen die Zahl der Transferpassagiere - um 5,1 Prozent auf rund 557.000.

Die Zahl der Flugbewegungen ging im Mai um 2,7 Prozent auf 20.317 zurück. Das Frachtaufkommen (Luftfracht und Trucking) nahm den Angaben zufolge um 0,8 Prozent auf 22.454 Tonnen zu, das Höchstabfluggewicht (Maximum Take Off Weight) um 3,2 Prozent auf 753.136 Tonnen.

Im Zeitraum Jänner bis Mai verringerte sich die Zahl der abgefertigten Fluggäste gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,5 Prozent auf 8,285.556. Die Zahl der Flugbewegungen sank um 2,5 Prozent auf 89.290 und das Frachtaufkommen ging um 0,9 Prozent auf 108.782 Tonnen zurück.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte