Flixbus beförderte im Sommer in Österreich 25 Prozent mehr Fahrgäste

Wien/München (APA) - Der Trend zum Reisen per Fernbus hält auch im Sommer an: Der deutsche Reisebusanbieter Flixbus chauffierte in Österreich von Juni bis August ein Viertel mehr Passagiere als im Vorjahreszeitraum. "Auch aus kleineren Orten wie Sankt Pölten, Wels oder Radstadt stiegen im Sommer deutlich mehr Passagiere in die grünen Fernbusse", zieht das Unternehmen am Donnerstag Bilanz.

In Österreich zog es die meisten Flixbus-Gäste in der Urlaubssaison nach Wien, Graz und Innsbruck. In Europa ging es am häufigsten nach Berlin, München, Hamburg sowie Prag und Paris. "Im europaweiten Vergleich liegt Wien auf Platz 7 und zählt damit wie im vergangenen Jahr zu den zehn populärsten Reisezielen im Sommer", so der Fernbusanbieter.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …