Fitch bestätigt Kreditrating der Schweiz mit "AAA"

New York/London - Die Ratingagentur Fitch hat das Kreditrating der Schweiz bestätigt und damit erneut Bestnote "AAA" ausgestellt. Daran dürfte sich in nächster Zeit auch nichts ändern: Der Ausblick für die nächsten 12 bis 18 Monate wird mit "stabil" bewertet, wie Fitch mitteilte.

Die unveränderte Einstufung wird mit der vorsichtigen Wirtschafts- und Steuerpolitik, einer gut gehenden Wirtschaft und einem hohen Ausbildungsniveau der Bevölkerung begründet. Die Schweiz übertreffe selbst andere mit "AAA" bewertete Länder bei den meisten Rating-Indikatoren, hieß es weiter.

Für die Entwicklung des Bruttoinlandprodukts (BIP) in den Jahren 2015 und 2016 rechnet Fitch Ratings mit einem Wachstum von 0,9 respektive 1,6 Prozent.

Fitch gilt als drittgrößte Ratingagentur nach Standard & Poor's und Moody's. Staaten mit guten Noten profitieren davon, dass sie als sichere Schuldner gelten, denn wegen des geringeren Risikos für Kreditgeber können sie tiefere Zinsen aushandeln.

Bei der Eidgenossenschaft akzeptierten Anleger zuletzt sogar negative Zinsen. Nach diversen kürzeren Laufzeiten, hat die Eidgenossenschaft im April erstmals auch mit der Ausgabe einer zehnjährigen Anleihe Geld verdient. Mit einer Rendite von minus 0,055 Prozent waren die Anleger bereit, mehr zu bezahlen, als sie bei der Tilgung zurückerhalten werden.

Memphis (Tennessee) (APA/Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat nach der Kritik an dem von ihm benannten Führungspersonal der Notenbank Widerspruch aus den Reihen der Währungshüter geerntet. Trump hatte die Zentralbank Fed für verrückt erklärt und die von ihm getroffene Personalauswahl als "nicht so glücklich" bezeichnet.
 

Newsticker

Trumps scharfe Kritik an Währungshütern löst Widerspruch bei Fed aus

Stuttgart (APA/dpa) - Der deutsche Autobauer Porsche braucht mehr Personal für den Bau seiner Elektroautos. Für die Serienfertigung des Mission E Cross Turismo will der Sportwagenhersteller noch einmal 300 Stellen am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen schaffen, wie Porsche-Chef Oliver Blume am Donnerstag in Nürtingen beim Branchengipfel der Hochschule für Automobilwirtschaft ankündigte.
 

Newsticker

Porsche stellt noch mehr Mitarbeiter für E-Auto-Produktion ein

Riad (APA/dpa) - Zu seiner großen Investmentkonferenz in Riad wollte Saudi-Arabien kommende Woche die Größen der Finanzwelt und Eliten der internationalen Wirtschaft in die Ölmonarchie locken. Doch das Verschwinden und die mutmaßliche Tötung des saudischen Journalisten Jamal Khashoggi hat einen dunklen Schatten auf die aufwendig inszenierte Veranstaltung geworfen.
 

Newsticker

"Future Investment Initiative" - Riads Plattform für Geldgeber