Finanzinvestor will VW-Beteiligung für Milliarden kaufen

Ein Konsortium um den Finanzinvestor TDR Capital will die Leasinggesellschaft Leaseplan angeblich für mehr als 3 Mrd. Euro übernehmen. Der Verkauf der VW-Beteiligung an TDR und mehrere Pensionsgesellschaften, darunter die niederländische PGGM, könnte bereits kommende Woche bekanntgegeben werden, berichtete das "Wall Street Journal" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise.

Ein Konsortium um den Finanzinvestor TDR Capital will die Leasinggesellschaft Leaseplan angeblich für mehr als 3 Mrd. Euro übernehmen. Der Verkauf der VW-Beteiligung an TDR und mehrere Pensionsgesellschaften, darunter die niederländische PGGM, könnte bereits kommende Woche bekanntgegeben werden, berichtete das "Wall Street Journal" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise.

Volkswagen hält 50 Prozent an der niederländischen Leaseplan, die übrigen 50 Prozent gehören dem Bankier Friedrich von Metzler.

Eine Leaseplan-Sprecherin hatte am Mittwoch bestätigt, dass es Gespräche über einen Verkauf des Unternehmens gebe. Im vergangenen Jahr verbuchte Leaseplan einen Nettogewinn von 372 Mio. Euro.

Luxemburg (APA/AFP) - Unternehmen können sich nicht missbräuchlich auf bestehende Steuerregeln berufen. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschied am Mittwoch, dass "missbräuchliche Praktiken von Wirtschaftsteilnehmern" von der Anwendung des EU-Rechts nicht gedeckt sind. Konkret bestätigte der EuGH eine Mehrwertsteuerforderung der Steuerbehörden in Irland für den Verkauf von Immobilien. (Az: C-251/16)
 

Newsticker

EuGH-Urteil: Legal aber missbräuchlich heißt illegal

Luxemburg (APA) - Die landwirtschaftliche Produktion in der EU ist 2016 im Vergleich zu 2015 um 2,8 Prozent zurückgegangen. Österreich verzeichnete dagegen einen Zuwachs von 0,5 Prozent. Wie das EU-Statistikamt Eurostat am Mittwoch mitteilte, nahm sowohl die tierische (minus 3,3 Prozent) als auch die pflanzliche (minus 2,5 Prozent) Erzeugung in der EU ab.
 

Newsticker

Agrarproduktion ging in EU um 2,8 Prozent zurück, Österreich mit Plus

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat sich Mittwoch bei der Präsentation ihrer Empfehlungen zu den Budgetentwürfen der Staaten für 2018 im Rahmen des Europäischen Semesters positiv über die wirtschaftliche Entwicklung gezeigt. EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici jubelte über das beste Wirtschaftswachstum seit zehn Jahren. Das durchschnittliche Defizit im Euroraum werde 2018 weniger als ein Prozent betragen.
 

Newsticker

EU-Kommission erfreut über bestes Wirtschaftswachstum seit 10 Jahren