Fed: US-Wirtschaft bleibt weiter auf Wachstumskurs

Washington (APA) - Die US-Notenbank sieht die US-amerikanische Wirtschaft weiter auf Wachstumskurs. Von Anfang Jänner bis Mitte Februar sei sie in den meisten Regionen weiter expandiert, teilte die Fed am Mittwoch in ihrem Konjunkturbericht Beige Book mit. Zugelegt hätten die Verbraucherausgaben - eine zentrale Stütze der US-Konjunktur - und der Autoabsatz. In den meisten Bezirken seien die Löhne moderat gestiegen.

Die Fed beobachtet diese Größe besonders genau, um einen Anstieg der gegenwärtig sehr niedrigen Inflation erkennen zu können.

Die US-Notenbank kommt ihrem Ziel der Vollbeschäftigung immer näher, wie Notenbankchefin Janet Yellen jüngst vor dem Kongress mitteilte. Für Februar erwarten Experten einen weiteren Rückgang der Arbeitslosenquote auf 5,6 Prozent. Die Fed hat angesichts der aufgehellten Konjunkturperspektiven eine Zinswende konkret ins Auge gefasst, will sich aber vorher nicht in die Karten blicken lassen. Experten rechnen nicht vor der Jahresmitte mit einer geldpolitischen Straffung. Die Notenbank hält den Schlüsselzins bereits seit Ende 2008 - dem Höhepunkt der globalen Finanzkrise - auf dem historisch niedrigen Niveau von null bis 0,25 Prozent.

Vom Ziel stabiler Preise ist die Fed jedoch weit entfernt. Im Sog des billigen sanken die Lebenshaltungskosten im Jänner zum Vorjahr um 0,1 Prozent und damit erstmals seit Oktober 2009. Die Notenbank strebt eine Inflationsrate von zwei Prozent an. Laut Yellen ist mittelfristig wieder mit anziehenden Preise zu rechnen.

Info: Aktueller Euro-Dollar Wechselkurs

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los