Fed-Notenbanker hält US-Zinserhöhung im September für möglich

Der einflussreiche US-Notenbanker William Dudley geht angesichts der verbesserten Wirtschaftsdaten von einer baldigen Zinserhöhung in den USA aus. Sollte sich die Konjunktur weiter verbessern, sei ein solcher Schritt durchaus schon im September möglich, sagte der Chef der New Yorker Federal Reserve der "Financial Times".

Bei schlechteren Daten könne die US-Notenbank aber auch noch bis Dezember stillhalten.

Dudley - ein enger Vertrauter von Fed-Chefin Janet Yellen - ergänzte, zuletzt hätten sich die Aussichten für die US-Wirtschaft aufgehellt, unter anderem ablesbar an höheren Löhnen und den Ausgaben der privaten Haushalte. Sollte das zweite Quartal ein Wachstum von etwa 2,5 Prozent bringen und die Perspektiven für das dritte Quartal ähnlich sein, gebe es eine Grundlage für die Zinswende.

Der Leitzins liegt in den USA seit dem Höhepunkt der globalen Finanzkrise Ende 2008 auf dem Rekordtief von null bis 0,25 Prozent. Die meisten Experten rechnen damit, dass sich das im September oder spätestens zum Jahresende ändern wird.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen