Faserhersteller Lenzing verkauft zwei Beteiligungen

Der österreichische Textilfaser-Hersteller Lenzing treibt mit dem Verkauf von zwei Firmen die Konzentration auf das Kerngeschäft voran. So seien der Spezialfaserhersteller Dolan zur Gänze sowie die 91,1-Prozent-Beteiligung European Carbon Fiber an die englische Investmentfirma WHEB Partners verkauft worden, teilte Lenzing am Mittwoch mit. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.


Lenzing will sich künftig nur noch auf sein Kerngeschäft - industriell hergestellte Cellulosefasern - konzentrieren. Dem Unternehmen machen seit Jahren die niedrigen Faserpreise zu schaffen. Um gegenzusteuern will Lenzing Kosten reduzieren und konzernweit über 800 Stellen streichen.

Dolan fertigt Spezialfasern auf Acrylbasis, die etwa bei Kfz-Cabrio-Verdecken oder als Sonnenschutz eingesetzt werden. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von 57,5 Millionen Euro. European Carbon Fiber stellt ein Vormaterial für die Karbonindustrie her und erzielte zuletzt einen Umsatz von 10,4 Millionen Euro.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen