Fahrdienst Gett bekommt frisches Geld unter anderem von VW

New York (APA/dpa) - Der Fahrdienst-Vermittler Gett bekommt 80 Mio. Dollar (68,0 Mio. Euro) frisches Geld von Volkswagen und anderen bisherigen Investoren. Das Start-up sei dabei mit 1,4 Mrd. Dollar bewertet worden, sagte Gründer und Chef Dave Waiser dem Technologieblog "TechCrunch". Es ist das erste Mal, dass eine Bewertung von Gett veröffentlicht wird.

Volkswagen hatte vor zwei Jahren 300 Mio. Dollar in die Firma aus Israel investiert. Gett soll ein zentraler Baustein des VW-Geschäftsbereichs für Mobilitätsdienste unter der Marke Moia werden. Das Start-up sei inzwischen in 120 Städten aktiv, sagte Waiser. Die größten Märkte seien New York, London und Moskau.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …