FACC will bis zu 100 Mio. Euro in 3 Jahren investieren

Wien/Ried im Innkreis (APA) - Der börsennotierte oberösterreichische Flugzeugzulieferer FACC will bis zu 100 Mio. Euro in neue Technologien und Produkte investieren. "Damit reagieren wir auf das weltweit starke Wachstum im Flugverkehr", so Firmenchef Robert Machtlinger. Er rechnet heute in einer Aussendung vor: "Bis zum Jahre 2036 werden Prognosen zufolge mehr als 41.000 neue Flugzeuge benötigt."

Doch nicht nur die Zukunft scheint rosig, auch gegenwärtig hängt der Himmel voller Geigen: Das Technologieunternehmen verfügt über einen Auftragsstand von über fünf Milliarden Dollar, die vorhandenen Kapazitäten sind für die kommenden sieben Jahre ausgelastet.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte