FACC rüstet sich mit neuer Kreditvereinbarung für Wachstum

Wien/Ried im Innkreis (APA) - Der börsennotierte oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC hat einen neuen Konsortialkredit mit einem Bankenkonsortium abgeschlossen, um für seinen Wachstumskurs finanziell flexibel zu sein. Die Syndicated-Loan-Vereinbarung bezieht sich auf 225 Mio. Euro Gesamtvolumen, die erst teils ausgenutzt sind. Gedacht sind die Mittel zur Finanzierung von organischem und auch nicht-organischem Wachstum.

Die neue Finanzierungsmaßnahme verteilt sich auf sieben Banken - unter Führung der langfristigen Partner Bank Austria und Raiffeisen Bank International (RBI). Die Grundlaufzeit betrage fünf Jahre, mit Verlängerungsoption, teilte FACC am Donnerstag mit. Zudem habe man weitere Fazilitäten integriert, unter anderem Instrumente der Oesterreichischen Kontrollbank (OeKB).

Wachsen will FACC im bekannt guten Branchenumfeld mit einer Verdopplung des weltweiten Passagieraufkommens alle 15 Jahre und einem geschätzten Bedarf an 37.400 neuen Flugzeugen bis zum Jahr 2037.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte