EZB wird diese Woche mit ABS-Ankäufen starten

Wien/Frankfurt (APA) - Die Europäische Zentralbank (EZB) startet mit dem Kauf von Kreditverbriefungen. Konkret geht es um den Aufkauf sogenannter ABS-Papiere.

"Es werden in dieser Woche die ersten Ankäufe aus dem ABS-Programm getätigt werden", kündigte der Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) und EZB-Rat Ewald Nowotny am Montag vor Journalisten in Wien an.

Durch die Verbriefung von Krediten können Banken Kreditrisiken an den Finanzmarkt weitergeben und damit ihre eigenen Bilanzen entlasten. Mit diesen zum Teil umstrittenen ABS-Aufkäufen will die Euro-Notenbank den Kreditfluss der Banken an die Realwirtschaft und damit die Wirtschaft ankurbeln.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte