EZB-Ratsmitglied sieht Spielraum für vorsichtigen Kurswechsel

London (APA/Reuters) - EZB-Ratsmitglied Ardo Hansson hält aufgrund besserer Konjunktur-Perspektiven für die Eurozone einen behutsamen Kurswechsel der Europäischen Zentralbank für gerechtfertigt. "Mit größerer Zuversicht in die Aussichten für die Realwirtschaft gibt es einigen Spielraum für eine vorsichtige aber offensichtliche Rekalibrierung der Geldpolitik", sagte Estlands Notenbank-Chef am Mittwoch.

Die Wirtschaft in der Eurozone wachse stark und die Inflation nehme leicht zu. "Die Welt sieht für uns besser aus."

Die EZB hatte im Oktober beschlossen, ihre vor allem in Deutschland umstrittenen Anleihenkäufe ab Jänner auf 30 Mrd. Euro pro Monat zu halbieren. Die Transaktionen, die aktuell das wichtigste Instrument der Notenbank im Kampf gegen eine aus ihrer Sicht zu schwache Inflation sind, sollen bis mindestens September 2018 fortgesetzt werden. Volkswirte halten danach eine weitere Verringerung der Käufe für möglich.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte