EZB muss Zeitplan für ihre Bankenprüfung 2018 ändern

Frankfurt (APA/Reuters) - Die EZB-Bankenaufseher ändern wegen verspäteter Stresstestdaten der EU-Regulierer den Ablauf ihrer Bankenprüfung. Die Aufsicht habe ihre Kontrolle der Institute (SREP) entsprechend angepasst, sagte ein Sprecher der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag.

Die EBA hatte am Montag mitgeteilt, dass sie die Ergebnisse ihres im nächsten Jahr geplanten EU-weiten Banken-Stresstests erst am 2. November 2018 veröffentlichen wird. Bisher wurde damit im Sommer gerechnet. Die EZB-Bankenwächter nutzen die Ergebnisse der EBA-Stresstests in ihren jährlichen Bankenprüfungen. Sie fließen unter anderem in die Bestimmung der individuellen Kapitalanforderungen ein.

Grund für die verspätete Veröffentlichung der EBA-Resultate ist die Einführung des neuen Bilanzierungsstandards IFRS 9, der ab nächstem Jahr gilt. Wichtige Startdaten der Banken für den Belastungscheck seien deswegen nicht so leicht verfügbar, erklärte die EBA und sprach von Herausforderungen. Die "Börsen-Zeitung" hatte zuvor darüber berichtet. Nach dieser Neuregelung müssen Institute, die nach dem internationalen IFRS-Standard bilanzieren, vom nächsten Jahr an weit früher und umfassender für faule Kredite vorsorgen als bisher.

Der EZB-Stresstest griechischer Banken wird durch die EBA-Verzögerung einem Insider zufolge allerdings nicht beeinflusst. Mit den Ergebnissen des EZB-Gesundheitschecks werde weiterhin im Mai 2018 gerechnet, sagte eine mit der Situation vertraute Person. Dies ist wichtig, da schon wenige Monate später im August das 86 Mrd. Euro schwere europäische Hilfsprogramm für das Land ausläuft. Der EZB-Test wird unter anderem aufzeigen, ob Institute womöglich noch Kapitallücken zu schließen haben. Die griechischen Banken wurden seit 2010 bereits drei Mal rekapitalisiert. Ende Juni saßen sie immer noch auf Problemkrediten von mehr als 100 Mrd. Euro.

Jena (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einem Euro-Finanzminister eine Absage erteilt. Bei einem Bürgerdialog am Dienstag in Jena plädierte die Kanzlerin zudem dafür, den geplanten Eurozonen-Haushalt als Teil des EU-Haushalts zu schaffen und nicht als eigenständiges Etat für die 19 Länder der Währungsunion. Einem Euro-Finanzminister fehlten zwei entscheidende Dinge, sagte Merkel.
 

Newsticker

Merkel lehnt Euro-Finanzminister ab

Jena (APA/Reuters) - Die beschlossene PKW-Maut soll nach Angaben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden. "Jetzt ist das wieder auf der Tagesordnung", sagte Merkel am Dienstag auf einem Bürgerdialog in Jena. "Das soll noch in dieser Legislaturperiode kommen." Das Gesetz sei beschlossen, momentan liefen die Ausschreibungsverfahren, wer die Pkw-Maut eintreiben solle.
 

Newsticker

Merkel: Pkw-Maut soll bis 2021 umgesetzt werden

Regensburg/Wien/Donauraum (APA/dpa/) - Der Sommer sorgt für einen Negativrekord in Deutschland: Noch nie zuvor wurde ein so niedriger Wasserstand auf der Donau gemessen wie am Wochenende. Deshalb konnten keine Schiffe mehr auf dem bayrischen Abschnitt zwischen Straubing und Deggendorf fahren. Anders ist die Situation in Österreich: "Schifffahrt frei" vermeldet DoRIS, das Donau River Information System auf seiner Online-Präsenz.
 

Newsticker

Deutsche Donauschifffahrt steht still - Österreich ohne Sperren