EZB - Neue Bilanzierungsregel knabbert Banken-Kapitaldecke an

Frankfurt (APA/Reuters) - Eine neue Vorschrift zur Bilanzierung droht die Banken zu belasten. Basierend auf Informationen direkt überwachter Geldhäuser, die besser auf die Umstellung vorbereitet seien, betrage die negative Auswirkung auf die harte Kernkapitalquote (CET 1) im Schnitt geschätzte 40 Basispunkte, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) am Freitag mit.

Nach der Neuregelung müssen Institute, die nach dem internationalen IFRS-Standard bilanzieren, unter anderem vom nächsten Jahr an weit früher und umfassender für faule Kredite vorsorgen. Bisher müssen und dürfen Banken erst Risikovorsorge bilden, wenn erste Zahlungen ausgefallen und Kreditnehmer im Rückstand sind.

Wer sich zu oft über Lärm aufregt, kann vor Gericht den kürzeren ziehen.

Wann das Verhalten eines Mieters laut OGH als unleidlich einzustufen ist

Ein Mieter hat akribisch die Zeiten in denen zwei seiner Nachbarinnen …