Ex-Politiker Ostermayer wird Sozialbau-Chef

Wien (APA) - Der ehemalige Kanzleramtsminister und Faymann-Vertraute Josef Ostermayer (SPÖ) wird Anfang 2018 Chef der Sozialbau AG. Dies habe der Aufsichtsrat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit. Der derzeitige Generaldirektor, Wilhelm Zechner, geht in Pension. Er war den Angabenzufolge mehr als 31 Jahr für die Sozialbau tätig, davon 19 Jahr im Vorstand.

Ostermayer wurde per November 2016 in das Führungsgremium berufen. Neu in den Vorstand bestellt wurde heute, Montag, Hannes Stangl - ab 1. Jänner 2018 übernimmt er von Zechner die technische Bereichsleitung. Stangl kommt von der Projektbau GmbH, wo er in führender Funktion tätig war. Vize-Generaldirektor Bernd Riessland und Ernst Bach behalten ihre Vorstandsmandate.

Die Sozialbau will im kommenden Jahr "den Spitzenwert von rund 2.200 in Bau befindlichen Wohnungen" erreichen, so Aufsichtsratschef Hermann Gugler.

Wien (APA) - Die börsennotierte CA Immo bringt eine neue Unternehmensanleihe auf den Markt. Die Schuldverschreibung hat ein Volumen von 150 Mio. Euro und eine Laufzeit von 7,5 Jahren. Der fixe Kupon beträgt 1,875 Prozent, die Anleihe ist zu je 1.000 Euro gestückelt und kann von Privatanlegern vom 20. bis 25. September gezeichnet werden - vorbehaltlich eines früheren Zeichnungsschlusses, teilte die CA Immo mit.
 

Newsticker

CA Immo begibt neue 150 Mio. Euro Anleihe - Laufzeit 7,5 Jahre

Washington/Peking (APA/AFP) - Der Handelskrieg zwischen China und den USA eskaliert weiter: Als Antwort auf die von US-Präsident Donald Trump geplanten neuen Strafzölle hat Peking am Dienstag Vergeltungsmaßnahmen angekündigt. US-Importe im Gesamtwert von 60 Milliarden Dollar (51,41 Mrd. Euro) sollen mit Strafzöllen belegt werden, wie die Führung in Peking erklärte.
 

Newsticker

Handelskrieg zwischen China und den USA eskaliert weiter

Eisenach/Rüsselsheim (APA/dpa) - Wegen schwacher Nachfrage plant der Autobauer Opel in seinem Eisenacher Werk für den Oktober in größerem Umfang Kurzarbeit. Nach Informationen der Mainzer Verlagsgruppe VRM werden die Beschäftigten beider Schichten in dem Monat nur an 8 von 21 Arbeitstagen an den Bändern benötigt. An 13 Werktagen herrsche Kurzarbeit, wie die Zeitungen in ihren Mittwoch-Ausgaben berichten.
 

Newsticker

Opel plant Kurzarbeit im Werk Eisenach