Evonik verkauft US-Werk an Finanzinvestor

Essen (APA/Reuters) - Evonik will sich stärker auf sein Kerngeschäft mit Spezialchemie konzentrieren und trennt sich deshalb von einem Agrarchemie-Werk in den USA. Der Standort Jayhawk im US-Bundesstaat Kansas, in dem Vorprodukte für Agrarchemikalien hergestellt werden, gehe für einen hohen zweistelligen Millionen-Dollar-Betrag an Fonds der Beteiligungsgesellschaft Permira, teilte der deutsche Konzern am Freitag mit.

"Der Verkauf ist ein weiterer Schritt zur Optimierung unseres Portfolios", erklärte Evonik-Chef Christian Kullmann. Er will den deutschen Konzern auf margenstarke Geschäfte in der Spezialchemie fokussieren. Evonik will dazu auch sein Methacrylat-Geschäft veräußern. Erste Gebote dafür werden nach früheren Angaben von Insidern im Oktober erwartet.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen