Europas Wirtschaft wuchs 2017 um 2,5 Prozent

Brüssel (APA/AFP) - Europas Wirtschaft ist 2017 so stark gewachsen wie seit einem Jahrzehnt nicht mehr. Sowohl in der EU als auch in der Eurozone stieg die Wirtschaftsleistung im vergangenen Jahr um 2,5 Prozent, wie die Statistikbehörde Eurostat am Dienstag mitteilte. In beiden Fällen war es das stärkste Wachstum seit 2007.

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wuchs die deutsche Wirtschaft im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent. Dies war das höchste Wachstum seit sechs Jahren.

Im letzten Quartal 2017 legte die Wirtschaft in der EU und in der Währungsunion im Vergleich zum Vorquartal jeweils um 0,6 Prozent zu, wie Eurostat weiter mitteilte. Gegenüber dem Vorjahresquartal waren es 2,7 Prozent für die 19 Länder der Eurozone und 2,6 Prozent für die gesamte EU aus 28 Staaten.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte