Europas größte Biotechfirma Biontech erhält 270 Mio. Dollar

London (APA/Reuters) - Die größte europäische nicht börsennotierte Biotechfirma Biontech hat vor ihrem erwarteten Börsengang 270 Mio. Dollar (224,6 Mio. Euro) an frischem Kapital eingesammelt. Damit hat das Unternehmen aus Mainz, das sich auf personalisierte Krebs-Impfstoffe spezialisiert hat, seit seiner Gründung 2008 fast 950 Mio. Dollar erhalten.

Biontech-Vorstand Sean Marett sagte zu Reuters, irgendwann sei mit einem Börsengang zu rechnen, auch wenn dieser Schritt heuer unwahrscheinlich sei. Biontech beschäftigt etwa 650 Mitarbeiter in Deutschland. Wichtigste Kapitalgeber sind Thomas und Andreas Strüngmann, die den Generikahersteller Hexal 2005 an Novartis verkauft hatten.

Bregenz (APA) - Aufgrund von anhaltender Trockenheit mit einhergehendem Futter- und Wassermangel stehen in Vorarlberg verfrühte Almabtriebe im Raum. Diese versuche man durch die Zufuhr von Wasser und Heu zu verhindern, informierte der zuständige Landesrat Christian Gantner (ÖVP) am Freitag. Eine frühzeitige Rückkehr der Tiere ins Tal könnte die Situation in der Futterversorgung eklatant verschärfen, so Gantner.
 

Newsticker

Große Trockenheit: In Vorarlberg stehen verfrühte Almabtriebe im Raum

London/Brüssel (APA/dpa) - Nur eineinhalb Monate vor dem EU-Austritt der Briten ist immer noch nicht sicher, ob die Sache einigermaßen glimpflich ausgeht. Und das liegt nicht nur am Londoner Regierungschaos.
 

Newsticker

Beim Brexit sitzen beide in der Zwickmühle

Wien/Schwechat/Dublin (APA) - Eine erste Anhörung vor einem Londoner Gericht im Streit zwischen Ryanair und Lufthansa um neun geleaste Laudamotion-Flieger ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Das Hauptverfahren beginnt erst im November, wie es am Freitagnachmittag von der Lufthansa zur APA hieß. Laudamotion und Ryanair gaben sich wortkarg und erklärten, das laufende Verfahren nicht kommentieren zu wollen.
 

Newsticker

Gerichtsstreit um Laudamotion geht erst im November richtig los