Europas Bauern erhalten 868 Mio. Euro aus EU-Agrarfonds zurück

Brüssel - Europas Bauern erhalten aus dem EU-Agrarfonds 868 Millionen Euro rückerstattet. Es handelt sich um jene Mittel, aus denen durch reduzierte Direktzahlungen ein Krisenfonds gebildet wurde, der aber bis 15. Oktober des Jahres nicht aufgebracht war. Österreichs Landwirte bekommen 13,8 Millionen Euro retour, teilte die Brüsseler Behörde am Mittwoch mit.

2014 sei es nicht notwendig gewesen, die Krisenreserve zu nützen. Die aufgrund des russischen Embargos auf EU-Agrarprodukte entstandenen Ausgaben würden für den Haushalt 2015 der Europäischen Union wirksam.

Den Löwenanteil erhalten mit 193,5 Millionen Euro Bauern aus Frankreich, gefolgt von Deutschland (125,6 Millionen) und Spanien (110,7 Millionen). Das wenigste Geld erhalten Landwirte aus Malta mit 64.499 Euro.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …