EU verhängt Strafzölle gegen chinesische Stahlhersteller

Die Europäische Union (EU) verhängt Strafzölle auf chinesische Importe von Bewehrungsstahl für den Betonbau. Außerdem setzt sie ihre Ermittlungen wegen des Vorwurfs von Dumpingpreisen bei den chinesischen Stahlherstellern fort. Die vorläufigen Strafzölle lägen zwischen 9,2 und 13 Prozent für Importe von Baustahl mit hoher Ermüdungsbeständigkeit (HFP), teilte die EU am Freitag in ihrem Amtsblatt mit.

Die EU-Kommission hatte die Dumpingpreis-Untersuchung im April auf Antrag des Verbandes der europäischen Eisen- und Stahlindustrie Eurofer aufgenommen. Produzenten dieser Baustahl-Sorte in Europa sind unter anderem die spanische Celsa Group, Italien Gruppo Riva und ArcelorMittal.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen