EU stellt Ukraine weitere Finanzhilfe von einer Milliarde Euro bereit

Kiew/Brüssel (APA) - Die EU stellt der Ukraine eine weitere Finanzhilfe in Höhe von einer Milliarde Euro bereit. Die makroökonomische Finanzhilfe zur wirtschaftlichen Stabilisierung und Unterstützung von Strukturreformen wurde am Freitag von der EU-Kommission in Brüssel angekündigt.

Die Hilfe muss noch von den EU-Staaten und vom Europaparlament bewilligt werden. Nach Angaben der EU-Kommission hat die EU seit den politischen Umwälzungen von 2014 die Ukraine mit 12,8 Milliarden Euro unterstützt.

St. Gallen (APA/awp/sda) - Das seit 2014 bestehende Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und China dürfte für die Unternehmen in beiden Ländern alleine im Jahr 2017 insgesamt Zolleinsparungen von über 100 Mio. Franken (87,9 Mio. Euro) gebracht haben. Nicht alle Unternehmen nutzen das Freihandelsabkommen allerdings, wie eine am Mittwoch vorgestellte Studie der Universität St. Gallen ergibt.
 

Newsticker

Nur 40 Prozent der Unternehmen nutzen Freihandelspakt Schweiz-China

Hannover (APA/dpa) - Der weltgrößte Reisekonzern TUI will künftig auch Urlaubern aus den USA Angebote machen. "Die TUI wird ein globaler Internetkonzern", sagte Vorstandschef Fritz Joussen im Interview dem Wirtschaftsmagazin "Bilanz" (Erscheinungstag Freitag). "Wir gehen mit unserem Angebot nach China und in die USA." Dazu werde das Unternehmen dort aber keine Reisebüros aufmachen.
 

Newsticker

TUI will bald auch in den USA Reisen verkaufen

Berlin (APA/Reuters) - Die EU lehnt nach den Worten von Erweiterungskommissar Johannes Hahn Wirtschaftshilfen für die Türkei ab.
 

Newsticker

EU-Erweiterungskommissar: Keine Wirtschaftshilfen für Türkei