EU-Leistungsbilanzüberschuss in Q3/2017 deutlich gestiegen

Brüssel/Luxemburg (APA) - Die EU hat im dritten Quartal 2017 einen Leistungsbilanzüberschuss von 69,4 Mrd. Euro verzeichnet, geht aus am Donnerstag veröffentlichten Daten von Eurostat hervor. Das ist ein deutlicher Anstieg gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahrs mit 47,5 Mrd. Euro. Im Jahresvergleich der dritten Quartale von 2016 und 2017 ist die Differenz noch größer. 2016 lag der Überschuss nur bei 44,8 Mrd. Euro.

Positive Leistungsbilanz-Daten gab es von der EU u.a. gegenüber den USA (46,3 Mrd. Euro), der Schweiz (18,2 Mrd. Euro), Brasilien (8,3 Mrd. Euro) und Kanada (6,6 Mrd. Euro). Defizite wurden mit China (-28,6 Mrd. Euro), Japan (-2,8 Mrd. Euro) oder Russland (-1,5 Mrd. Euro) registriert.

Deutlicher Spitzenreiter innerhalb der 28 EU-Staaten war im dritten Quartal weiterhin Deutschland mit einem Plus von 62,8 Mrd. Euro. Österreich wies einen leichten Überschuss von 1,6 Mrd. Euro aus. Schlusslicht war neuerdings Großbritannien mit einem Minus von 31,6 Mrd. Euro. Neben den Briten wiesen nur fünf weitere EU-Staaten ein Defizit auf.

Klagenfurt (APA) - Im Kärntner Landtag hat am Donnerstag die Debatte um das Landesbudget für das Jahr 2018 begonnen. Die Koalitionsparteien SPÖ und ÖVP lobten den Entwurf als "Budget des Schuldenabbaus", die Oppositionsparteien FPÖ und Team Kärnten übten teils heftige Kritik. Die Landtagssitzung ist für zwei Tage anberaumt.
 

Newsticker

Budgetdebatte im Kärntner Landtag gestartet

Wien (APA) - Mit einem "Unterricht im Freien" protestieren Erwachsenenbildner am Donnerstag in Wien gegen Einsparungen in ihrem Bereich. Gleichzeitig wolle man mit der von der Gewerkschaft unterstützten Aktion den "Mehrwert unserer Arbeit für die Gesellschaft zeigen", so Nerijus Soukup, einer der Organisatoren, zur APA.
 

Newsticker

Erwachsenenbildner protestieren gegen Kürzungen

Wien (APA) - Die SPÖ läuft weiter Sturm gegen das von der Regierung eingebrachte Arbeitszeitgesetz, das künftig generell 12-Stunden-Tage ermöglichen soll. "Die SPÖ wird mit allen Mitteln gegen dieses Gesetz vorgehen", kündigte SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder an. Das Mittel der Wahl ist vorerst eine Sondersitzung im Nationalrat.
 

Newsticker

12-Stunden-Tag: SPÖ "mit allen Mitteln" gegen Arbeitszeitgesetz