EU-Kommission will europaweite Maut-Pläne im Sommer 2016 vorstellen

Die EU-Kommission will ein europaweites Mautsystem. Erste Vorschläge dazu sollen im Spätsommer 2016 vorgestellt werden, sagte Verkehrskommissarin Violeta Bulc gegenüber der "Presse" (Freitag). Ihr Ziel sei, das einheitliche Mautsystem bis 2019 umzusetzen. Teurer soll es für die Autofahrer nicht werden. Und jedes Land soll weiter die Freiheit haben, ein Mautsystem einzuführen oder nicht.

"Ähnlich wie bei der mobilen Kommunikation brauchen wir gemeinsame Standards, damit wir uns grenzüberschreitend bewegen können, ohne dass die Windschutzscheibe voll mit verschiedenen Vignetten ist oder wir bei Mautstellen ständig stehen bleiben müssen", wird Bulc von der Zeitung zitiert. In dem Zusammenhang erinnerte die EU-Kommissarin Deutschland, dass eine Maut nicht Bürger aus anderen Mitgliedsstaaten benachteiligen dürfe. "Wir stehen in engem Kontakt mit dem deutschen Verkehrsminister Dobrindt."

Berlin/Frankfurt (APA/dpa) - Der irische Billigflieger Ryanair hat die Gewerkschaft Verdi als Verhandlungspartner für das in Deutschland stationierte Kabinenpersonal anerkannt. Die Gewerkschaft will nun zügig Tarifverhandlungen aufnehmen, wie sie am Mittwoch mitteilte.
 

Newsticker

Ryanair erkennt Verdi als Verhandlungspartner für Kabine an

München (APA/Reuters) - Die deutsche Internet-Kleinanzeigenbörse Scout24 will mit der Übernahme des Vergleichsportals Finanzcheck.de künftig mehr an Gebrauchtwagen-Krediten verdienen. Der Münchner Betreiber der Portale autoscout24.de und immobilienscout24.de zahlt für den defizitären Ratenkredit-Vermittler 285 Millionen Euro.
 

Newsticker

Scout24 kauft Vergleichsportal Finanzcheck.de

Washington/Berlin (APA/Reuters) - IWF-Chefin Christine Lagarde hat US-Präsident Donald Trump vor einer Eskalation des Handelsstreits gewarnt. "Die Spannungen in der Handelspolitik haben bereits ihre Spuren hinterlassen, das Ausmaß der Schäden aber hängt davon ab, was die Politik als Nächstes tut", schrieb Lagarde in einem am Mittwoch veröffentlichen Blog im Vorfeld des G-20-Finanzministertreffens am Wochenende in Buenos Aires.
 

Newsticker

IWF-Chefin Lagarde - Handelsstreit dürfte USA am härtesten treffen