EU-Kommission fordert nachhaltiges Pensionssystem für Österreich

Brüssel (APA) - Die EU-Kommission hat in ihrem Länderbericht 2018 für Österreich neuerlich ein nachhaltiges Pensionssystem verlangt. So sollten die Frühpensionen eingedämmt werden. Auch beim Gesundheitssystem tritt die Brüsseler Behörde für mehr Nachhaltigkeit ein, heißt es in den am Mittwoch veröffentlichten Empfehlungen der EU-Kommission.

Schließlich soll die Abgabenlast reduziert werden, vor allem für kleine Einkommen. Ferner müsse der Arbeitsmarkt für Frauen verbessert werden. Außerdem sollen grundlegende Fähigkeiten für junge behinderte Menschen und Personen mit Migrationshintergrund gestärkt werden. Das Wachstum sei durch die Förderung der Digitalisierung von Unternehmen und der Reduzierung von bürokratischen Hindernissen im Dienstleistungsbereich anzuheben.

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung:
 

Newsticker

Mag. Hermann Gabriel begehrt folgende nachträgliche Mitteilung

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte