EU will Iran Air von schwarzer Liste nehmen

Die EU will ihren Luftraum wieder für die nationale iranische Fluglinie öffnen. Nach dem Besuch der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini am Samstag in Teheran würden im Mai Experten der EU "technische Überprüfungen" in Teheran durchführen, sagte am Montag ein Sprecher der EU-Kommission.

Seit 2010 steht Iran Air auf der "schwarzen Liste" der EU. Wegen Sicherheitsbedenken ist der Betrieb der Airline in Europa stark eingeschränkt. Derzeit können zwölf Flugzeuge der Iran Air in die Europäische Union fliegen.
Die EU-Experten sollen überprüfen, ob der Iran die von der EU kritisierten Mängel behoben hat. "Dies sind technische Diskussionen", sagte der Sprecher. "Das ist keine politische Entscheidung. Die Flugsicherheit hängt nicht von der Nationalität einer Airline ab, sondern von den technischen Bedingungen des Flugzeugs."

Washington (APA/dpa) - Noch vor dem Ende der Olympischen Winterspiele in Südkorea will die Regierung von US-Präsident Donald Trump zusätzliche Sanktionen gegen Nordkorea verhängen. "Heute gebe ich bekannt, dass wir das größte Maß an neuen Sanktionen gegen das Regime in Nordkorea verhängen, das es je gegeben hat", sagte Trump am Freitag mit Verweis auf eine Rede, die er im Tagesverlauf halten wollte.
 

Newsticker

USA kündigen weitere Sanktionen gegen Nordkorea an

EU soll Bitcoin & Co die Daumenschrauben anlegen

Geld

EU soll Bitcoin & Co die Daumenschrauben anlegen

Ried im Innkreis (APA) - Die Erste Group hat ihre Anlageempfehlung für die Aktien des oberösterreichischen Luftfahrtzulieferers FACC von "Accumulate" auf "Buy" angehoben. Gleichzeitig stieg das Kursziel klar von 15 auf 24 Euro.
 

Newsticker

FACC - Erste Group stuft Aktie von "Accumulate" auf "Buy" hoch