EU-Finanzminister - EZB-Direktor fordert Schlagkraft gegen Geldwäsche

Wien (APA/Reuters) - EZB-Direktor Benoit Coeure fordert zur besseren Bekämpfung von Geldwäsche die Einrichtung einer zentralen EU-Agentur. "Wir unterstützten jede Initiative, die zu einem einheitlicheren und besser koordinierten Herangehen gegen Geldwäsche führt", sagte Coeure am Freitag nach einem Treffen der Euro-Finanzminister in Wien.

Idealerweise sollten die Kompetenzen bei einer Behörde gebündelt sein. Nach Aussage von EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici will die Brüsseler Behörde noch vor Ende ihres Mandats 2019 in der Sache aktiv werden.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …