EU genehmigt Übernahme der spanischen Holcim-Geschäfte

(Reuters) - Die EU-Kommission gibt grünes Licht für die Veräußerung der spanischen Geschäfte des Zement-Herstellers Holcim an den Konkurrenten Cemex. Die Übernahme gebe keinen Anlass zu wettbewerbsrechtlichen Bedenken, teilte die Behörde am Dienstag mit und bestätigte damit einen Bericht der Nachrichtenagentur Reuters von Anfang August. Die beteiligten Unternehmen seien auf den betroffenen Märkten auch weiterhin hinreichendem Wettbewerbsdruck ausgesetzt. Die Holcim-Betriebsstätten umfassen Steinbrüche und Anlagen für die Produktion und Lieferung von Zement, Zuschlagstoffen, Transportbeton und Mörtel.

Der Besitzerwechsel in Spanien ist Teil eines 2013 angekündigten größeren Beteiligungstauschs zwischen der mexikanischen Cemex und dem Schweizer Holcim-Konzern. Auch die laufende Megafusion zwischen Holcim und der französischen Lafarge nehmen die Wettbewerbshüter unter die Lupe.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …