Erste Group schafft Verbindungsstelle zu Politik in CEE und EU

Wien (APA) - Die Erste Group reagiert auf stärker werdende politische Einflüsse und schafft einen neuen Bereich für den Kontakt mit der Politik, speziell im Raum Osteuropa (CEE) sowie mit dem EU-Vorsitz. Das einheitliche Auftreten gegenüber nationalen Regierungen bzw. EU-Gremien sei wichtiger als je zuvor, heißt es in einer Aussendung der Bank.

Nicht nur die Regulierung von Banken sei stark von politischen Strömungen geprägt, sondern auch die Gesellschafts- und Sozialpolitik. Daher werde der Bereich "Group Board Support and Stakeholder Management" geschaffen, der "innerhalb der Bankengruppe die Koordination und Abstimmung der Themen und Strategien gegenüber den Stakeholdern der Erste Group - in der Region CEE und in Brüssel - übernehmen" werde. Geleitet wird er von Mariana Kühnel (34). Sie ist aber nicht nur für den Umgang mit externen Entscheidungsträgern verantwortlich, sondern auch für die "koordinierte Vorstandsunterstützung, durch die Steuerung und Planung der Agenden der Vorstände der Erste Group".

Kühnel startete ihre Karriere in der Industriellenvereinigung, war 2009/10 Büroleiterin von Othmar Karas, ÖVP-Abgeordneter im EU-Parlament, und ist sei 2010 in der Erste Group.

Jena (APA/Reuters) - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat einem Euro-Finanzminister eine Absage erteilt. Bei einem Bürgerdialog am Dienstag in Jena plädierte die Kanzlerin zudem dafür, den geplanten Eurozonen-Haushalt als Teil des EU-Haushalts zu schaffen und nicht als eigenständiges Etat für die 19 Länder der Währungsunion. Einem Euro-Finanzminister fehlten zwei entscheidende Dinge, sagte Merkel.
 

Newsticker

Merkel lehnt Euro-Finanzminister ab

Jena (APA/Reuters) - Die beschlossene PKW-Maut soll nach Angaben der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden. "Jetzt ist das wieder auf der Tagesordnung", sagte Merkel am Dienstag auf einem Bürgerdialog in Jena. "Das soll noch in dieser Legislaturperiode kommen." Das Gesetz sei beschlossen, momentan liefen die Ausschreibungsverfahren, wer die Pkw-Maut eintreiben solle.
 

Newsticker

Merkel: Pkw-Maut soll bis 2021 umgesetzt werden

Regensburg/Wien/Donauraum (APA/dpa/) - Der Sommer sorgt für einen Negativrekord in Deutschland: Noch nie zuvor wurde ein so niedriger Wasserstand auf der Donau gemessen wie am Wochenende. Deshalb konnten keine Schiffe mehr auf dem bayrischen Abschnitt zwischen Straubing und Deggendorf fahren. Anders ist die Situation in Österreich: "Schifffahrt frei" vermeldet DoRIS, das Donau River Information System auf seiner Online-Präsenz.
 

Newsticker

Deutsche Donauschifffahrt steht still - Österreich ohne Sperren