Erste Group erhöht Porr-Kursziel von 69,2 auf 72,6 Euro

Wien (APA) - Die Wertpapierexperten der Erste Group haben das Kursziel für den Baukonzern Porr (ISIN AT0000609607) von 69,2 auf 72,6 Euro pro Aktie erhöht. Das Anlagenvotum "Buy" haben sie bestätigt.

Als Begründung nennen die Experten, dass die Porr ihre Immobiliensparte abspaltet, was sich allmählich im Aktienpreis widerspiegeln dürfte. Das Unternehmen koppelt seinen Immobilienbereich (inklusive Verschuldung) noch heuer in eine eigenen Gesellschaft, die PIAG Immobilien AG, aus.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Erste-Analysten 3,95 Euro für 2014, sowie 5,59 bzw. 6,37 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,10 Euro für 2014, sowie 1,80 bzw. 2,00 Euro für 2015 bzw. 2016. Am Montag schlossen die Porr-Titel an der Wiener Börse mit einem Minus von 0,59 Prozent bei 50,70 Euro.

Wien (APA) - Die von der Regierung beschlossenen Auflagen für NGOs bei der Teilnahme an Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP) sind laut einem Gutachten des Verfassungsjuristen Daniel Ennöckl von der Universität Wien europarechtswidrig. Die vorgesehene Offenlegung der Mitglieder widerspreche dem europäischen Datenschutzrecht, hieß es in einer Aussendung des Auftraggebers Ökobüro.
 

Newsticker

UVP - Einschränkung von NGOs laut Gutachten rechtswidrig

München/Ingolstadt (APA/dpa/Reuters) - Trotz des verhängten Bußgelds von 800 Mio. Euro gegen Audi läuft das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft München gegen den Autohersteller weiter. Nach wie vor werde gegen 20 Beschuldigte ermittelt, sagte ein Sprecher der Behörde am Dienstag. Mit der Geldstrafe sei lediglich ein anhängiges Ordnungswidrigkeitsverfahren abgeschlossen worden.
 

Newsticker

Staatsanwaltschaft: Ermittlungsverfahren gegen Audi läuft weiter

Düsseldorf (APA/dpa) - Noch sind China und Bangladesch die mit Abstand wichtigsten Lieferländer für den Modehandel in Deutschland. Doch die Modeproduktion kehrt vermehrt nach Europa zurück, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie der Unternehmensberatung McKinsey, der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen und des Digital Capability Center Aachen hervorgeht.
 

Newsticker

Modeproduktion kehrt zunehmend nach Europa zurück