Eli Lilly verbuchte Verlust wegen US-Steuerreform

Indianapolis (Indiana) (APA/Reuters) - Die US-Steuerreform hat den US-Pharmakonzern Eli Lilly im vierten Quartal in die roten Zahlen gedrückt. Deshalb fiel ein Nettoverlust von 1,6 Mrd. Dollar (1,3 Mrd. Euro), nach einem Gewinn von knapp 772 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum an.

Eli Lilly verbuchte eine Sonderaufwendung von 1,9 Mrd. Dollar, die wegen der Steuerreform und in Zusammenhang mit Sparmaßnahmen anfiel. Der Umsatz stieg unterdessen dank neuer Arzneimittel um 7 Prozent auf 6,16 Mrd. Dollar.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte