Elektroroller-Bauer Govecs strebt an Frankfurter Börse

Frankfurt (APA/Reuters) - Der deutsche Elektroroller-Bauer Govecs will bald sein Debüt an der Frankfurter Börse feiern. Mit dem Geld aus dem Börsengang will das Unternehmen insbesondere seine Produktion ausbauen, wie Govecs am Freitag mitteilte. Finanzkreisen zufolge soll der Emissionserlös bei rund 100 Mio. Euro liegen, der Großteil davon soll an das Unternehmen selbst fließen.

Govecs nannte als Termin für den Börsengang zwar nur den Herbst, doch in der Regel vergehen zwischen der offiziellen Ankündigung und der Erstnotiz rund vier Wochen.

Die 2009 gegründete Firma erwartet in diesem Jahr einen Umsatzanstieg auf 24 bis 28 Mio. Euro, nach 15 Mio. Euro im Vorjahr. Begleitet wird der Börsengang im streng regulierten Prime Standard der Frankfurter Börse vom Bankhaus Lampe und der Commerzbank.

Larnaka (APA/AFP) - Zyperns größte Fluggesellschaft Cobalt Air hat nach nur zwei Jahren überraschend ihren Dienst eingestellt. Alle ab kurz vor Mitternacht geplanten Flüge würden wegen eines "Aussetzens der Tätigkeit auf unbestimmte Zeit" annulliert, teilte die Airline am Mittwochabend auf ihrer Internetseite mit.
 

Newsticker

Zyperns größte Fluggesellschaft Cobalt Air stellt ihren Dienst ein

Zürich (APA/awp/sda) - Die Schweizer Exportwirtschaft hat zuletzt markant an Schwung verloren. Die Unternehmen haben im dritten Quartal zum ersten Mal seit eineinhalb Jahren wieder weniger Waren ins Ausland verkauft. Manche Experten sprechen von einer Trendwende.
 

Newsticker

Schweizer Exporte erstmals seit eineinhalb Jahren rückläufig

Wien (APA) - Die Tageszulassungen in Österreich sind im August sprunghaft angestiegen. Weil mit 1. September 2018 der realitätsnähere WLTP-Standard zur Messung von Abgasen in Kraft getreten ist, zog die Anzahl der für nur einen Tag zugelassenen Pkw gegenüber August 2017 um 220,3 Prozent an, teilte die Statistik Austria am Donnerstag mit.
 

Newsticker

Neue Abgasnorm ließ Pkw-Tageszulassungen im August massiv anziehen