Eigentümergesellschaft des Hotels Life Resort im Burgenland insolvent

Die Eigentümergesellschaft des Vierstern-Hotels Life Resort Loipersdorf, die VRL Thermensuiten GmbH mit Sitz in Jennersdorf, ist insolvent. Das Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung wurde am Donnerstag am Landesgericht Eisenstadt eröffnet, teilten mehrere Kreditschutzverbände mit. Das Unternehmen soll fortgeführt und grundlegend neu ausgerichtet werden.

Laut Österreichischem Verband Creditreform stehen Aktiva von rund 200.000 Euro Passiva von 4,6 Mio. Euro gegenüber. In Medienberichten war vor Kurzem von 3,5 Mio. Euro Schulden die Rede.

Von der Insolvenz sind 65 Dienstnehmer und 21 Gläubiger betroffen. Die Ursachen sollen in der zu geringen Auslastung und in einer zu späten Spezialisierung sowie in keiner Rückführungsmöglichkeit von Bankkrediten liegen.

Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent zahlbar binnen zwei Jahren angeboten. Zur Insolvenzverwalterin wurde Barbara Senninger bestellt. Gläubiger können ihre Forderungen bis 11. April 2016 anmelden. Die Abstimmung über den Sanierungsplan findet am 23. Mai 2016 statt.

Brüssel (APA/dpa) - Die EU droht Nordkorea eine weitere Verschärfung von Sanktionen an. Wegen der atomaren Aufrüstung des Landes werde man in enger Abstimmung mit den internationalen Partnern weitere Reaktionen in Erwägung ziehen, heißt es in einer am Donnerstagabend beim EU-Gipfel verabschiedeten Erklärung.
 

Newsticker

EU droht Nordkorea neue Sanktionen an

Brüssel (APA) - Der EU-Gipfel in Brüssel hat ein "effektives und faires Steuersystem" für die Digitalwirtschaft verlangt. Die EU-Staats- und Regierungschefs forderten am Donnerstag die EU-Kommission auf, "angemessene" Vorschläge dafür bis Anfang 2018 vorzulegen.
 

Newsticker

EU-Gipfel will Vorschlag für Digitalsteuer Anfang 2018

San Francisco/Mountain View (APA/dpa) - Der Fahrdienstvermittler Lyft hat sich frisches Geld bei Investoren besorgt. Die von CapitalG, einem Investmentfonds der Google-Mutter Alphabet, angeführte Finanzierungsrunde spült eine Milliarde Dollar (851,14 Mio. Euro) in die Kasse, teilte Lyft am Donnerstag mit. Insgesamt wurde die Firma von Geldgebern zuletzt nach eigenen Angaben mit 11 Mrd. Dollar bewertet.
 

Newsticker

Uber-Rivale Lyft sammelt weitere Milliarde bei Investoren ein