Ederer tritt mit sofortiger Wirkung als ÖIAG-Aufsichtsrätin zurück

Wien (APA) - Die ehemalige Siemens-Direktorin und Ex-SPÖ-Politikerin Brigitte Ederer tritt mit sofortiger Wirkung aus dem Aufsichtsrat der Staatsholding ÖIAG zurück, berichtet der "Kurier" Montagmittag online. Ederer bestätigte dem Medium ihren Rücktritt. Auch ÖIAG-Sprecher Bernhard Nagiller bestätigte die Personalie auf APA-Anfrage. Darüber hinaus äußerte er sich nicht.

Ederer hatte im Aufsichtsrat gegen die Syndikatsvertrag der ÖIAG mit America Movil für die Telekom Austria gestimmt. Sie kritisierte auch die Bestellung des Spitzenmanagers Siegfried Wolf zum Aufsichtsratschef der ÖIAG.
Ederer sitzt derzeit laut FirmenCompass im Kontrollgremium von Boehringer Ingelheim, Infineon, Schoeller-Bleckmann, Wien Holding sowie der Österreichische Bundesbahnen-Holding Aktiengesellschaft.

Berlin (APA/Reuters) - Die deutschen Bundesländer verlangen von der Industrie und der Regierung in Berlin die Nachrüstung von älteren Dieseln im Kampf gegen Luftverschmutzung und Fahrverbote voranzutreiben. In einem Entschließungsantrag forderte der Bundesrat am Freitag die Regierung auf, dafür Sorge zu tragen, dass die Hersteller für eine Nachrüstung mit Katalysatoren in die Verantwortung genommen werden.
 

Newsticker

Deutsche Bundesländer drängen auf Diesel-Nachrüstung

Wien (APA) - Die österreichischen Pensionskassen haben zum Ende des dritten Quartals einen negativen Veranlagungsertrag erzielt: Die Performance lag durchschnittlich bei minus 0,91 Prozent, teilte der Fachverband der Pensionskassen am Freitag mit. Das sei trotz ungünstiger Rahmenbedingungen eine positive Entwicklung gegenüber dem zweiten Quartal, in dem die Performance bei minus 1,2 Prozent lag.
 

Newsticker

Pensionskassen: Performance im 3. Quartal im Minus

Wien (APA) - Das Umweltministerium von Elisabeth Köstinger (ÖVP) steht derzeit bei einigen Themen in der Kritik von Oppositionsparteien und von Nichtregierungsorganisationen (NGO). Beispielsweise geht es - neben der Aufregung rund um eine geplante UVP-Änderung - um den Standpunkt des Umweltministeriums zum Standortentwicklungsgesetz, das derzeit überarbeitet wird.
 

Newsticker

Standortgesetz - NGO üben weiter Kritik an Umweltministerium