eBay geht Partnerschaft mit Thalia ein

Hagen (APA/dpa) - Die US-Online-Handelsplattform eBay geht eine Kooperation mit der deutschen Buchhandelskette Thalia ein und stärkt sich damit gegen den großen Konkurrenten Amazon. In einem ersten Schritt der strategischen Partnerschaft bietet eBay seinen Premium-Kunden die Möglichkeit, das neue eBook-Abo "tolino select" von Thalia für 6 Monate als Service zu nutzen, kündigte das Unternehmen heute, Freitag, an.

Geplant sei, eBay-Premium-Kunden künftig Zugang zu den E-Books von Thalia zu bieten. Beim Premium-Angebot von eBay werden knapp 20 Euro im Jahr für zusätzliche Services wie schnellere Lieferungen oder unbegrenzte Rücksendungen fällig.

Nutzer des neuen Angebots sollen monatlich zunächst aus 40 kuratierten Buchtiteln vier Titel im Monat ausleihen und sie ein halbes Jahr lang auf einem elektronischen Lesegerät, im Web oder über die Tolino-App abrufen können. Nach sechs Monaten ist ein kontinuierlicher Zugang zu den E-Books von Thalia geplant.

Amazon bietet seinen Premium-Kunden für eine Jahrespauschale von knapp 70 Euro den Zugang zu Medien wie Filme oder Musik sowie über die Tochter Audible ein Abo-Modell für Hörbücher. eBay wolle nun das Angebot für seine rund 17 Millionen deutschen Nutzer zügig weiter ausbauen, darunter auch mit weiteren Medieninhalten, sagte eBay-Manager Eben Sermon der "Wirtschaftswoche".

Bern (APA/sda) - Schweizer Schokolade gewinnt im Ausland weiter an Beliebtheit: Im vergangenen Jahr wurden 127.923 Tonnen Schokolade exportiert, das sind 4,8 Prozent mehr als 2016.
 

Newsticker

Mehr Schweizer Schokolade ins Ausland verkauft

Wien (APA) - Die Smart City ist für die Mehrheit der Österreicher nach wie vor ein spanisches Dorf. Das geht aus dem jüngsten Austria Internet Monitor des Marktforschers Integral hervor. Nur 17 Prozent können mit dem Begriff etwas anfangen. Das Interesse an Smart-City-Optionen ist aber recht groß.
 

Newsticker

Die Smart City als spanisches Dorf

Frankfurt am Main/Frankfurt (APA/dpa) - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat 2017 mehr Gewinn gemacht. Der Nettogewinn stieg um 0,1 Mrd. Euro auf 1,3 Mrd. Euro, wie die Notenbank am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Sie profitierte unter anderem von Zinserträgen aus ihrem Anleihekaufprogramm und Buchgewinnen aus ihren Währungsreserven.
 

Newsticker

EZB steigerte 2017 den Gewinn, mehr Zinserträge aus Anleihekäufen