Deutschlandweit erster Prozess um VW-Skandal vor Bochumer Landgericht

Vor dem Bochumer Landgericht hat am Mittwoch die mündliche Verhandlung im deutschlandweit ersten Prozess im Zusammenhang mit dem Abgasskandal bei Volkswagen begonnen. In dem Zivilprozess klagt ein Universitätsprofessor gegen ein örtliches VW-Autohaus auf Rückabwicklung seines Kaufvertrags.

Der Kläger hatte bei dem Autohaus nach Angaben seines Anwalts im vergangenen Jahr einen VW Tiguan gekauft, den er wegen der von Volkswagen eingesetzten Manipulations-Software nun zurückgeben will.

Die Klage richtet sich gegen das Autohaus als Vertragspartner des Klägers und nicht gegen den VW-Konzern. Volkswagen hatte im September zugegeben, in weltweit rund elf Millionen Dieselfahrzeugen eine Manipulationssoftware installiert zu haben, die den Ausstoß von Stickoxiden im Testbetrieb als zu niedrig auswies. In Deutschland sind von den Manipulationen rund 2,4 Millionen Fahrzeuge betroffen.

Riga/Frankfurt (APA/dpa) - Nach seiner Festnahme wird Lettlands Zentralbankchef Ilmars Rimsevics von führenden Politikern des baltischen Euro-Landes zum freiwilligen Rückzug gedrängt. Regierungschef Maris Kucinskis sagte am Montag im lettischen Fernsehen, er könne sich nicht vorstellen, dass Rimsevics angesichts der "sehr ernsten" Vorwürfe einfach wieder an die Spitze des oberste Finanzinstitut Lettlands zurückkehrt.
 

Newsticker

Nach Festnahme: Rücktrittsforderungen gegen Lettlands Zentralbankchef

Frankfurt (APA/dpa) - Der rasante Anstieg der Immobilienpreise in Deutschland hat sich der Bundesbank zufolge im vergangenen Jahr insgesamt etwas abgeschwächt. "Während sich Wohnraum in städtischen Gebieten mit mehr oder weniger unvermindertem Tempo verteuerte, ermäßigte sich der Preisanstieg in Deutschland insgesamt etwas", schreiben die Experten in dem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.
 

Newsticker

Bundesbank: Immobilienpreise 2017 etwas langsamer gestiegen

Hamburg/Vevey (APA/dpa) - Im deutschen Lebensmittelhandel bahnt sich ein Kampf der Giganten an: Edeka hat nach einem Bericht der "Lebensmittel Zeitung" damit begonnen, Schritt für Schritt rund 160 Nestle-Produkte aus dem Verkauf zu nehmen.
 

Newsticker

Edeka legt sich mit Nestle an