Deutschland: Bundesregierung erwartet 2015 neuen Beschäftigungsrekord

Berlin - Die Erwerbstätigenzahl in Deutschland wird nach Einschätzung der deutschen Bundesregierung in diesem Jahr auf einen neuen Rekord von 42,8 Millionen Menschen steigen. Im Entwurf des Jahreswirtschaftsberichts 2015 der Regierung wird von einem Anstieg um 170.000 im Jahresdurchschnitt ausgegangen.

Damit werde ein neuer Beschäftigungsrekord aufgestellt. Die Arbeitslosenzahl werde dieses Jahr um 40.000 abnehmen. Das bedeutet dem Bericht zufolge eine Abnahme der jahresdurchschnittlichen Arbeitslosenquote auf 6,6 Prozent nach 6,7 Prozent im Vorjahr.

Beim Export geht die Regierung von einen Zuwachs von 3,6 Prozent, beim Import von 4,1 Prozent aus. Im Herbst war sie mit einer Schätzung des Ausfuhrzuwachses von 4,1 Prozent und des Importwachstums von 5,5 Prozent noch optimistischer.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte