Deutschland: Zahl der Erwerbstätigen im ersten Quartal zurückgegangen

Wiesbaden (APA/dpa) - In den ersten drei Monaten dieses Jahres waren in Deutschland um 0,7 Prozent weniger Menschen erwerbstätig als im Schlussquartal 2017. Ein derartiger Rückgang um 316.000 Personen auf 44,3 Millionen Erwerbstätige ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im Winter aber völlig normal.

Um diesen Saisoneffekt bereinigt, ergebe sich rechnerisch sogar ein Zuwachs von 196.000 Personen, teilten die Statistiker am Montag in Wiesbaden mit. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ist die Zahl der Erwerbstätigen gestiegen, und zwar um 1,4 Prozent. Erneut waren darunter weniger Selbstständige oder ihre mithelfenden Angehörigen.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte