Deutscher Triebwerkshersteller MTU hebt Dividende an

München - Der deutsche Triebwerkshersteller MTU Aero Engines will seine Aktionäre mit einer höheren Dividende am Rekordergebnis des Vorjahres beteiligen. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung eine um 10 Cent auf 1,45 Euro je Aktie erhöhte Ausschüttung vor, wie MTU am Dienstag mitteilte.

Vor allem dank des florierenden Geschäfts mit Antrieben für Passagierjets stieg der Umsatz 2014 um 10 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro und der Gewinn um 6 Prozent auf 253,3 Mio. Euro. Vorstandschef Reiner Winkler kündigte zuletzt an: "Wir werden die MTU auch im laufenden Geschäftsjahr auf Rekordkurs halten." Der Umsatz soll 2015 auf 4,4 Mrd. Euro zulegen, der Gewinn auf 285 Mio. Euro.

Düsseldorf (APA/dpa) - Der Elektronikhändler Ceconomy hat wegen der Hitzewelle in diesem Sommer seine Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2017/2018 gesenkt. Ohne Berücksichtigung der Beteiligung am französischen Branchenkollegen Fnac Darty werde nun noch ein Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) zwischen 460 und 490 Mio. Euro angepeilt.
 

Newsticker

Deutscher Elektronikhändler Ceconomy senkt Gewinnprognose

Wien (APA) - Morgen, Donnerstag, starten die richtungsweisenden Kollektivvertragsverhandlungen der Metaller. Heuer stehen die KV-Verhandlungen im Zeichen des gewerkschaftlichen Kampfes gegen das neue Arbeitszeitregime - also Zwölfstundentag und 60-Stunden-Woche. Man wolle sich zurückholen, was einem genommen worden sei, kündigten hochrangige Gewerkschaftsvertreter im Vorfeld an.
 

Newsticker

Metaller-KV - Verhandlungen im Zeichen der neuen Arbeitszeit starten

Peking (APA/dpa) - Vor dem Hintergrund des Handelsstreits mit den USA hat Chinas Premierminister Li Keqiang den globalen Freihandel verteidigt. "Es ist wichtig, dass wir die Grundprinzipien des Multilateralismus und des Freihandels aufrechterhalten", sagte er am Mittwoch auf dem "Sommer-Davos" genannten Weltwirtschaftsforum in der Stadt Tianjin.
 

Newsticker

Chinas Premier wirbt nach neuen US-Zöllen für Freihandel