Deutscher Triebwerkshersteller MTU hebt Dividende an

München - Der deutsche Triebwerkshersteller MTU Aero Engines will seine Aktionäre mit einer höheren Dividende am Rekordergebnis des Vorjahres beteiligen. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung eine um 10 Cent auf 1,45 Euro je Aktie erhöhte Ausschüttung vor, wie MTU am Dienstag mitteilte.

Vor allem dank des florierenden Geschäfts mit Antrieben für Passagierjets stieg der Umsatz 2014 um 10 Prozent auf 3,9 Mrd. Euro und der Gewinn um 6 Prozent auf 253,3 Mio. Euro. Vorstandschef Reiner Winkler kündigte zuletzt an: "Wir werden die MTU auch im laufenden Geschäftsjahr auf Rekordkurs halten." Der Umsatz soll 2015 auf 4,4 Mrd. Euro zulegen, der Gewinn auf 285 Mio. Euro.

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

Bonität

Steyr Motors fährt in die Pleite - und will neu durchstarten

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Wirtschaft

EZB-Chef Draghi: Über Reformen und das Ende von Anleihenkäufen

Kundl/Langkampfen/Basel (APA) - Der Novartis-Konzern investiert 200 Mio. Euro in die beiden Produktionsstandorte im Tiroler Schaftenau und in Kundl (beide Bezirk Kufstein). Dies gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt. Daniel Palmacci, Leiter der Novartis Produktionsbetriebe in Österreich, bezeichnete dies als "ein starkes Bekenntnis" der Zentrale in Basel in die Kompetenz und Qualität der Standorte in Tirol.
 

Newsticker

Novartis investiert 200 Mio. Euro in Tiroler Standorte