Deutsche Wirtschaft sucht mehr Personal

München - Die Unternehmen in Deutschland suchen weiterhin Mitarbeiter. Das ifo-Beschäftigungsbarometer, das auf den Personalplanungen von 9.500 befragten Unternehmen beruht, stieg im Oktober auf den höchsten Wert seit Jänner 2012. "Insbesondere die Dienstleister wollen mehr einstellen", teilten die Wirtschaftsforscher am Mittwoch in München mit.

Das Beschäftigungsbarometer stieg in diesem Sektor auf den höchsten Stand seit April 2011. Auch die Groß- und Einzelhändler suchten verstärkt Mitarbeiter. Trotz des bevorstehenden Winters stieg das Beschäftigungsbarometer auch im Baugewerbe. "Nur in der Industrie bleibt die Beschäftigungsdynamik schwach ausgeprägt." Die Arbeitsmarktzahlen in Deutschland würden sich damit weiter positiv entwickeln, so die Prognose des ifo-Instituts.

Die Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht an diesem Donnerstag die Arbeitslosenzahlen für den Oktober.

Frankfurt/New York (APA/dpa) - US-Aufseher haben der Deutschen Bank wegen verbotener Absprachen am Devisenmarkt eine Millionenstrafe aufgebrummt. Das Geldhaus habe einer Zahlung von 205 Mio. Dollar (178 Mio. Euro) wegen früherer Verstöße gegen New Yorker Finanzgesetze zugestimmt, teilte die dortige Finanzbehörde DFS am Mittwoch mit.
 

Newsticker

Deutsche Bank muss in den USA 205 Millionen Dollar Strafe zahlen

Berlin (APA/Reuters) - Der US-amerikanische Datenverarbeiter Teradata hat Klage gegen SAP vor einem Bundesbezirksgericht in Kalifornien eingereicht. Dem Softwarekonzern werden Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen sowie Verstöße gegen das Urheber- und Kartellrecht vorgeworfen, teilte Teradata am Mittwoch mit.
 

Newsticker

US-Datenverarbeiter Teradata erhebt Klage gegen SAP

Eskalation in Casinos-Austria-HV - Sazka verlor Machtkampf

Wirtschaft

Eskalation in Casinos-Austria-HV - Sazka verlor Machtkampf