Deutsche Schuhmacher beendeten Streit um Schuhe in Größe 61

(APA/dpa) - Sultan Kösen aus der Türkei gilt mit 2,51 Metern als der größte Mensch der Welt - als er im vergangenen Jahr geheiratet hat, trug er Schuhe der Größe 61. Aber wer hat sie hergestellt? Darüber war ein heftiger Streik zwischen zwei Schuhmachern aus Deutschland entbrannt. Am Mittwoch trafen sich die beiden Kontrahenten vor dem Landgericht Münster und schlossen einen Vergleich.

Damit steht fest: Die unglaublich großen Schuhe stammen aus der Spezialwerkstatt von Schuhmacher Georg Wessels im münsterländischen Vreden. Das gab auch Konkurrent Bertl Kreca aus München zu Protokoll. Allerdings will auch er damals spezielle Hochzeitsschuhe angefertigt haben. Die hätten Kösen jedoch nie erreicht. Jetzt sollen Krecas Schuhe im Deutschen Schuhmuseum Hauenstein in Rheinland-Pfalz ausgestellt werden.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …