Deutsche Inflation stieg im März auf 0,3 Prozent

Wiesbaden/Berlin - Die Preise in Deutschland legen wieder leicht zu. Waren und Dienstleistungen kosteten im März durchschnittlich um 0,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mitteilte und damit eine Schätzung von Ende März bestätigte.

Grund waren vor allem teurere Reisen, da Ostern heuer - anders als 2015 - in den März fiel.

Im Februar war die Inflationsrate bei 0 Prozent gelegen, im Jänner bei 0,5 Prozent. Die Teuerung bleibt damit deutlich unter dem Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB), die erst bei knapp zwei Prozent von stabilen Preisen spricht. Von Februar auf März stiegen die Verbraucherpreise um 0,8 Prozent.

Was die EU von ihren östlichen Partnern verlangt

Politik

Was die EU von ihren östlichen Partnern verlangt

Wien (APA) - Die Frauen in der Produktionsgewerkschaft Pro-Ge fordern mehr Schutz vor sexueller Gewalt am Arbeitsplatz. Dazu solle der Arbeitgeber verstärkt in die Pflicht genommen werden. In den Betrieben sollten Leitlinien erarbeitet werden, um explizit klarzustellen dass Gewalt, Mobbing und sexuelle Belästigung gegenüber Beschäftigten nicht toleriert und entsprechend sanktioniert werde.
 

Newsticker

Pro-Ge-Gewerkschafterinnen fordern mehr Gewaltprävention in Betrieben

Düsseldorf (APA/Reuters) - Ergo-Chef Markus Rieß wirbelt die Führungsmannschaft von Deutschlands zweitgrößtem Versicherer kräftig durcheinander. Ziel sei es, die Internationalisierung und Transformation der Gruppe voranzutreiben, erklärte Rieß am Freitag in Düsseldorf. Dabei verliert der Chef der erfolgreichen Direktversicherung-Tochter Ergo Direkt, Peter Stockhorst, seinen Job und verlässt den Konzern.
 

Newsticker

Ergo baut Führungsmannschaft um