Deutsche Industrie erwartet 2015 einen Wachstumsschub

Hannover - Die deutsche Industrie rechnet in diesem Jahr mit einem stärkeren Wirtschaftswachstum. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) werde in diesem Jahr voraussichtlich um rund zwei Prozent steigen, sagte BDI-Präsident Ulrich Grillo am Montag auf der Hannover Messe. "Der niedrige Ölpreis, der günstige Wechselkurs und der starke private Konsum treiben die Konjunktur an."

Bisher war der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) von einem Wachstum von 1,5 Prozent ausgegangen. Die meisten Forschungsinstitute rechnen für 2015 ebenfalls mit einem Plus von 2 Prozent, während die deutsche Regierung noch von 1,5 Prozent ausgeht. 2014 war die Summe der in Deutschland erzeugten Güter und Dienstleistungen um 1,6 Prozent gewachsen.

Der BDI rief dazu auf, den Rückenwind der Konjunktur für Investitionen zu nutzen. Die Beschlüsse der Koalition zur Aufstockung der Mittel in den kommenden drei Jahren um 15 Mrd. Euro seien richtig. Sie würden aber nicht ausreichen und könnten die Probleme nicht beheben. "Von der großen Koalition erwarten wir jetzt Konzepte und Konsequenz", sagte Grillo. Als Beispiele nannte er die weitere Umsetzung der Energiewende und die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft. Schwerpunkt der weltgrößten Industrieschau in diesem Jahr ist die digitale Vernetzung der Maschinen und Produkte.

Wirtschaft

Aus für Niki: Airline ist pleite, Flieger bleiben am Boden

London/Brüssel (APA/Reuters) - Britischen Fluggesellschaften droht der EU-Kommission zufolge bei einem Brexit ohne Übergangsvereinbarungen der Verlust sämtlicher Flugrechte in der Europäischen Union. Die Airlines hätten dann keine Lizenzen mehr für Verbindungen in die EU sowie innerhalb der Staatengemeinschaft, warnte die EU-Kommission am Dienstag in einer Mitteilung an sämtliche Fluggesellschaften.
 

Newsticker

EU-Kommission warnt Britische Airlines vor Verlust von Flugrechten

Bellinzona (APA/sda) - Die am Regionalflugplatz Lugano operierende Darwin Airline ist endgültig bankrott und stellt den Betrieb ein. Das wurde am Nachmittag an einer Personalversammlung des Unternehmens deutlich, an der bereits ein Konkursbeamter beteiligt war.
 

Newsticker

Darwin Airline bankrott und stellt Betrieb ein