Deutsche Bank will Verfahren zu Silberpreis-Manipulation beilegen

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat zur Beilegung eines Rechtsstreit in den USA über angebliche Manipulationen des Silberpreises einem Vergleich zugestimmt. Dies ging am Mittwoch aus Gerichtsunterlagen hervor. Die Bedingungen wurden nicht offengelegt.

Die Vereinbarung sieht aber eine Geldzahlung des deutschen Instituts vor, wie in einem beim zuständigen Gericht in Manhattan eingegangenen Brief der Investoren-Anwälte zu lesen ist.

Diese werfen der Deutschen Bank vor, gemeinsam mit der HSBC und der Bank of Nova Scotia in heimlicher Absprache täglich den Silberpreis diktiert zu haben.

Eine Deutsche-Bank-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme ab. Die Anwälte der Investoren reagierten zunächst nicht auf Anfragen. Auch von den anderen beiden Banken war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Wien/Klagenfurt (APA) - Der Bund dürfte bei der Heta, der Abbaugesellschaft der Kärntner Hypo Alpe Adria, seine gesamten Vorfinanzierungen von über 9 Mrd. Euro zurückbekommen. "Es gibt Indikatoren, dass der Bund das, was er im Rahmen der Abwicklung in die Hand genommen hat, zum größten Teil und vielleicht auch alles zurückkriegen wird", sagte Heta-Finanzvorstand Arnold Schiefer am Freitag beim Pressegespräch in Wien.
 

Newsticker

Heta - Bund dürfte gesamte Vorfinanzierungen zurückbekommen

Berlin (APA/dpa) - Thomas Winkelmann bleibt doch noch länger Air-Berlin-Chef. Insolvenzverwalter und Gläubigervertreter haben beschlossen, den 58-Jährigen auf unabsehbare Zeit weiter zu beschäftigen, wie das "Manager Magazin" berichtete. Winkelmann werde die Insolvenzverwaltung unterstützen, bestätigte ein Sprecher von Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Freitag.
 

Newsticker

Air-Berlin-Chef Winkelmann bleibt vorerst im Amt

London (APA/Reuters) - Der Streit über die künftige Grenze zwischen Irland und Nordirland bremst die Verhandlungen über den EU-Austritt Großbritanniens. Die Regierung in London erklärte am Freitag, man werde Nordirlands Platz im britischen Binnenmarkt verteidigen.
 

Newsticker

Brexit-Verhandlungen hängen wegen irischer Grenze fest