Deutsche Bahn - Tarifkonflikt steht nicht vor rascher Lösung

Berlin - Vor der Fortsetzung der Tarifverhandlungen der Lokführer mit der Deutschen Bahn erwartet Gewerkschaftschef Claus Weselsky keine schnelle Einigung. "Da sind schon noch ein paar Verhandlungsrunden zu fahren", sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am Dienstag in Köln.

Verhandlungen sind für den 19. und 28. Jänner angesetzt. "Wir legen von unserer Seite Wert darauf, möglichst im März fertig zu werden", sagte Weselsky am Rande der Jahrestagung des Beamtenbunds (dbb), in dem die GDL Mitglied ist.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …