Deutsche Ausfuhren nach Griechenland haben sich 2014 leicht erholt

Wiesbaden/Athen - Nach dem Einbruch 2013 haben sich die deutschen Exporte nach Griechenland im vergangenen Jahr etwas erholt. Die Ausfuhren nach Hellas stiegen auf 5,0 Mrd. Euro, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Im Jahr zuvor hatten sie den Tiefstand von 4,7 Mrd. Euro erreicht.

Auf der Liste deutscher Haupthandelspartner belegte Griechenland als Exportziel im vergangenen Jahr Platz 38 (2010: 34) - hinter Luxemburg und Irland.

Besonders deutlich sank der Export von Kraftfahrzeugen und Kfz-Teilen: Das Volumen verringerte sich zwischen 2010 und 2014 um 27 Prozent auf 355,7 Mio. Euro. Die Ausfuhren von Maschinen, Apparaten und mechanischen Geräten sanken um knapp 10 Prozent auf 596,5 Mio. Euro. Der Export pharmazeutischer Produkte nach Griechenland stieg dagegen um 22 Prozent auf 703,4 Mio. Euro.

Die wichtigsten Einfuhrgüter aus Hellas waren 2014 pharmazeutische Produkte und Erzeugnisse der Landwirtschaft. Der Wert der nach Deutschland importierten Produkte belief sich auf insgesamt 1,7 Mrd. Euro.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen