Deutsche spenden 2014 mehr als je zuvor

Die Deutschen haben 2014 mehr Geld gespendet als je zuvor. Sowohl die Gesamtsumme sei auf rund fünf Milliarden Euro gestiegen als auch der durchschnittliche Betrag der Spender, deren Zahl zurückging, teilte der Deutsche Spendenrat am Mittwoch in Berlin mit.

"Die Deutschen bleiben großzügig", sagte Gertrud Bohrer von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), die die Bilanz für den Spendenrat erstellt hat. Überwiegend hätten die Menschen gemeinnützigen Organisationen und Kirchen Spenden für Projekte auf lokaler oder nationaler Ebene gegeben. Deutlich zugenommen hätten hier etwa Zuwendungen für die Bereiche Krankheit und Behinderung. Auch für humanitäre Hilfen sei mehr gespendet worden. Generell gehe der Trend vermehrt zu Spenden an kleinere, auf nationaler Ebene tätige Organisationen.

Der Studie zufolge gaben die Privathaushalte 4,96 Milliarden Euro nach 4,7 Milliarden Euro 2013. Die Zahl der Spender ging im Vergleich zu 2013 von 23,3 Millionen auf 22,4 zurück. Dennoch kam die Rekordsumme zustande, weil die Deutschen mit 36 Euro im Schnitt drei Euro mehr gaben als im Vorjahr. Ein Grund hierfür sei das gute Konsumklima gewesen, so Bohrer. Die größte Spendergruppe waren mit 54 Prozent auch 2014 die über 60- Jährigen.

Die GfK befragt im Auftrag des Spendenrats monatlich 10.000 Menschen zu ihrem Spendenverhalten.

Mannheim (APA/Reuters) - Das Debakel beim angeschlagenen deutschen Industriedienstleister Bilfinger hat ein Nachspiel für den früheren Vorstandschef und hessischen Ex-Ministerpräsidenten Roland Koch. Der Mannheimer Industriedienstleister, unter Kochs Führung vor rund fünf Jahren in die Krise gestürzt, wolle nach einem Beschluss des Aufsichtsrats von allen Vorständen der Jahre 2006 bis 2015 Schadenersatz einfordern.
 

Newsticker

Bilfinger zieht Ex-Vorstandschef Koch zur Rechenschaft

München (APA/AFP) - Hardware-Nachrüstungen von Dieselautos sind nach Einschätzung des ADAC möglich und "hochwirksam". Wie der Autoklub am Dienstag mitteilte, lässt sich nach neuen Messungen innerorts bei günstigen Fahr- und Temperaturbedingungen eine Reduktion der Stickoxid-Emissionen um bis zu 70 Prozent an diesen Fahrzeugen erreichen. Außerorts sind es demnach sogar bis zu 90 Prozent.
 

Newsticker

ADAC: Hardware-Nachrüstungen von Dieselautos möglich und hochwirksam

Schweizer Skimode-Label Zimtstern schwingt von der Piste ab

Wirtschaft

Schweizer Skimode-Label Zimtstern schwingt von der Piste ab