Denzel Bank steigerte Finanzierungsgeschäft

Wien - Die Denzel Bank steigerte 2015 das Finanzierungsgeschäft von 94,8 auf 103 Mio. Euro, im Kfz-Sektor gab es ein Plus von 5,5 Prozent auf 77 Mio. Euro. In Summe haben sich die Ausleihungen (Kredit und Leasing) per Jahresende 2015 gegenüber dem Vorjahr um 9,5 Prozent auf 256 Mio. Euro erhöht. Die Spareinlagen stiegen um 14,5 Prozent auf 217 Mio. Euro.

Damit habe die Bank gleich mehrfach neue Rekordwerte erreicht, teilte das Institut am Mittwoch in einer Aussendung mit. Dies gelte auch für das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) von 3,3 Mio. Euro (plus 6 Prozent).

Zum Ausblick meinte Vorstand Heinz Gruber: "Wir halten auch 2016 voller Überzeugung an unserem traditionellen Geschäftsmodell weiter fest: Die Hereinnahme von Spareinlagen und Vergabe von Krediten und Leasingverträgen an Konsumenten und KMU in Österreich."

Kommentar

Standpunkte

Helmut A. Gansterer: "Weiß nicht, woher ich komme"

Geld

Ölpreis pendelt an der 50-Dollar-Marke

Wirtschaft

Wifo: Österreichs Wirtschaft wächst überdurchschnittlich schnell