Daimler will keine Einzelheiten zu US-Untersuchung nennen

Daimler will aus Sorge über Komplikationen im Austausch mit dem US-Justizministerium keine weiteren Details zur internen Prüfung der Diesel-Abgasmessungen nennen. "Wir antworten knapp, aber unsere Erfahrung mit US-Behörden hat klar gezeigt, dass eine konservative Kommunikation den konstruktiven Dialog mit den Behörden unterstützt", sagte Finanzchef Bodo Uebber am Freitag.

"Wir können uns nicht zu weiteren Einzelheiten äußern." Daimler hatte in der Nacht per Pflichtmitteilung erklärt, nach Aufforderung durch das US-Justizministerium das Zustandekommen der Abgaswerte zu prüfen. Hintergrund ist die Untersuchung der US-Umweltbehörde EPA, die von Sammelklagen in den USA wegen hoher Stickoxidwerte der C-Klasse bei Messungen durch Forschungsinstitute ausgelöst worden war.

Der schwache US-Markt belastete das Ergebnis des Dax-Konzerns im ersten Quartal. Der bereinigte operative Gewinn war erstmals seit drei Jahren unter dem Vorjahresniveau. Daimler rechnet jedoch mit einem besseren zweiten Halbjahr. In den USA werde der Absatz von Mercedes-Benz im zweiten Quartal wieder steigen. Auch die Nutzfahrzeugnachfrage werde sich bessern, aber vorerst weiter hinter der eigenen Schätzung für Nordamerika zurückbleiben. Daimler erwartet bei schweren Lkw einen Nachfragerückgang um zehn Prozent. Die Aktie fiel zur Eröffnung um 5,5 Prozent.

München/San Francisco (APA/dpa) - Der neue Uber-Chef Dara Khosrowshahi hat bei seinem ersten Auftritt in Europa einen klaren Neuanfang beim umstrittenen Fahrdienst-Vermittler versprochen. In der Zukunft werde Uber nur noch für verantwortungsvolles Wachstum stehen, sagte Khosrowshahi am Montag auf der Innovationskonferenz DLD in München.
 

Newsticker

Uber-Chef verspricht Neuanfang und Wachstum

Liezen (APA) - Die Tatschl Privatstiftung aus Liezen in der Steiermark, der die 2012 insolvente Tatschl & Söhne Speditions und Transport GmbH zum Teil gehörte, hat am Montag am Landesgericht Leoben einen Insolvenzantrag eingebracht. Die Stiftung ist nach einem verlorenen Rechtsstreit mit der Raiffeisen Landesbank Steiermark (RLB) mit mehr als 3 Mio. Euro überschuldet, teilte der AKV mit.
 

Newsticker

Obersteirische Tatschl Privatstiftung mit 3,22 Mio. Euro überschuldet

Houston (Texas) (APA/Reuters) - Der Ölfeldausrüster Halliburton profitiert vom Schieferöl-Boom in den USA. Der Umsatz kletterte im vierten Quartal um 50 Prozent auf 5,9 Mrd. Dollar (4,81 Mrd. Euro), wie der Konzern am Montag mitteilte. Vor allem in Nordamerika, wo Halliburton 55 Prozent der Erlöse erwirtschaftet, lief es rund. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn lag bei 53 Cent je Aktie und damit über den vom Markt erwarteten 46 Cent.
 

Newsticker

Halliburton besser als erwartet - Legt für US-Steuerreform zurück