Daimler-Betriebsräte setzen auf Verlässlichkeit von Geely

Frankfurt (APA/Reuters) - Die Vertreter der Beschäftigten im Daimler-Aufsichtsrat wollen das Wirken des neuen Großaktionärs Geely bei dem deutschen Autokonzern genau im Blick behalten. Die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat wollten sich intensiv mit den Auswirkungen des Einstiegs der Chinesen, insbesondere auf die Sicherheit von Standorten und Arbeitsplätzen in Deutschland, auseinandersetzen, erklärten sie am Montag.

"Unsere Erwartung gegenüber Li Shufu ist, dass er langfristiges Interesse an Daimler hat und unser Unternehmen gemeinsam mit den Beschäftigten weiterentwickeln will." Geely-Haupteigner Li Shufu will eine Allianz für das autonome Fahren und die Elektromobilität schmieden und ist hauptsächlich an der Batterietechnologie der Schwaben interessiert.

Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht hatte Anfang Februar erklärt, die Arbeitnehmer beim schwedischen Autohersteller Volvo hätten mit dem chinesischen Eigentümer Geely bisher gute Erfahrungen gemacht. "Ich kann aus heutiger Sicht nicht sagen, ob Geely ein schlechter Aktionär wäre. Bei Volvo gibt es im Moment keine negative Diskussion", hatte er damals zu Spekulationen erklärt, Geely kaufe sich ein Aktienpaket bei Daimler zusammen. Am Freitag gaben die beiden Unternehmen bekannt, dass die Asiaten einen Aktienanteil von 9,69 Prozent an dem DAX-Konzern erworben haben.

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Lauda-Airline kann Mitarbeitern in Deutschland Gehalt nicht auszahlen

Der Streit zwischen der Ryanair-Tochter Laudamotion und der Gewerkschaft …