"Cyber Monday" beschert US-Onlinehändlern erneuten Rekordabsatz

San Jose (Kalifornien) (APA/dpa) - Bei der Rabattschlacht rund um den Feiertag Thanksgiving haben US-Kunden mehr Geld im Internet ausgegeben als je zuvor. Am "Cyber Monday", an dem der Online-Handel traditionell mit Sonderangeboten lockt, wurden laut vorläufigen Schätzungen der Marktforscher von Adobe Digital Insights (ADI) Waren im Wert von rund 6,59 Milliarden Dollar (5,54 Mrd. Euro) bestellt.

Das entspreche einem Anstieg von 16,8 Prozent im Vergleich zum bisherigen Rekordergebnis vom Vorjahr, teilte die Firma am Dienstag mit. Beim Online-Shopping geht der Trend stark zu Mobilgeräten: 1,59 Milliarden Dollar wurden laut ADI mit Smartphones ausgegeben - das waren 39,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Am vorangegangenen "Black Friday" - dem Großverkaufstag des klassischen Einzelhandels - und Thanksgiving selbst wurden 7,9 Milliarden Dollar ausgegeben. Das entspricht einem Plus von mehr als 17 Prozent und stellt ebenfalls einen neuen Rekord dar. In den USA wird mit dem alljährlichen Shopping-Spektakel traditionell das Weihnachtsgeschäft eröffnet.

Wien (APA) - Die tschechische Sazka-Gruppe hat vom Bankhaus Schellhammer & Schattera Anteile an der Casinos Austria AG (CASAG) übernommen und ihre Beteiligung damit auf 38,29 Prozent aufgestockt. Der seit längerem bekannte Schritt sei formal abgeschlossen, teilte Sazka am Freitagnachmittag mit.
 

Newsticker

Sazka hält nun 38,29 Prozent an Casinos Austria

Wien (APA) - Der "Kurier" nennt Details zum Abschlussbericht der "Soko Meinl" zu den Ermittlungen im Anlageskandal rund um die Meinl European Land (MEL) des Bankers Julius Meinl. "Vorbehaltlich gutachterlicher Feststellungen beträgt dem Verdacht nach der Schaden am effektiven Vermögen der Aktionäre (...) 1,69 Milliarden Euro", heißt es im Abschlussbericht, so "kurier.at" Freitagabend.
 

Newsticker

Causa Meinl European Land - Anlegerschaden von 1,69 Mrd. Euro

London (APA/awp/sda) - Die Billigfluglinie Easyjet zeigt sich im Streit mit der Gewerkschaft SSP/VPOD gelassen. Man habe die Anliegen der Gewerkschaft zur Kenntnis genommen, teilte die Airline am Freitag als Reaktion auf ein Communiqué von deren Seite mit.
 

Newsticker

Easyjet in Streit mit Gewerkschaft gelassen